BMLine 80

BMLine 80: VERTIKAL-HORN-LINIENSTRAHLERN,

  • Bild1
  • Bild2
  • Bild3
  • BM80_224-web
  • BM80_239-web
  • BM80-(3)
  • Details-BM35-4-6af81c32
  • Wohnraum-Web
  • Wohnraum-Web2-6188d2e5

  

BMLine 80: Vertikal-Horn-Strahler

Form follows function

Das Vertikal-Horn in der BMLine 80 und BMLine 100 in Kombination mit den Zylinderwellenabstrahlung des Lautsprechers führt zu einer deutlichen Erhöhung des Direktschall-Signal am Abhörplatz. Einfach gesagt bedeutet das eine große Reinheit der Musik am Hörplatz, deutlich ungetrübter durch die akustischen Eigenschaften des Hörraums, weniger Raumresonanzen hörbar, näher am musikalischen Geschehen. 

Die Vertikale im Aufbau bestimmt nach wie vor prägend die Gestaltung ebenso wie der zentral angeordnete Zylinderwellenstrahler zwischen den Bassmitteltonchassis. Alle sichtbaren Elemente sind lediglich einem Designkonzept untergeordnet, technische Elemente wie Verschraubung, Lautsprechersicken, Anschlussklemmen, Kühlkörper etc. sind unsichtbar in die Lautsprecherkonstruktion integriert. So entsteht ein echtes Klangmöbel, das viel zu schade ist um im einsamen Hörraum versteckt zu werden. B&M Lautsprecher sind ein Statement der modernen Musikkultur. 


 

EINE NEUE KLASSE IN DER HIGH-PERFORMANCE LIGA.

Seit über 40 Jahren fertigt Backes&Müller in detailgenauer Handarbeit Aktivlautsprecher ‚Made in Germany‘. Von Beginn an steht dabei die Echtheit und Authentizität der Wiedergabe im Fokus der Bemühungen. Dieses Ziel verfolgen alle unseren innovativen Entwicklungen der Vergangenheit und Zukunft. Mit Hilfe solider Ingenieurskunst realisiert sorgen diese schnell für internationale Aufmerksamkeit und Erfolg. So löste Backes&Müller mit der Einführung der geregelten Aktivtechnik einen Technologiesprung aus und ist bis heute weltweit der führende Hersteller dieser Gattung. Mit der Einführung des digitalen Signalprocessings ist uns erstmals eine Linearisierung der zeitlichen Struktur gelungen, die Voraussetzung für eine korrekte virtuelle Bühne bei der Wiedergabe. Alle Ideen, Konzepte, Technologien und Designs dienen nur dem einen Ziel: der möglichst unverfälschten, wahren Umsetzung des Musiksignals in Schall.

„Backes&Müller ist heute mit seinen Innovationen wie digitaler Signalverarbeitung und Sensorregelung im besten Sinne Technologieführer." M. Ruhnke, Audiophile

Die Arbeitsweise der FIRTEC™-Technologie beruht auf der Erkenntnis, dass das menschliche Ohr weder in Betrag noch Phase hört, sondern lediglich eine zeitkontinuierliche Information aufnimmt. Luftdruckschwankungen, in zeitlicher Abfolge an beiden Trommelfellen eintreffend, bilden die komplette Information des akustischen Ambientes ab. Darin enthalten sind Lautstärke, sowie Richtungs- und Rauminformationen.

Dabei trennt  FIRTEC™ das Signal in Bass-, Mittelton- und Mittelhochtonweg und korrigiert das abgestrahlte Musiksignal derart, dass sich am Ohr des Hörers die Schallwellen zu dem korrekten komplexen Schallereignis zusammensetzen. Die Impulsantwort eines Systems mit einer derartigen Frequenzweiche enthält keine phasenverzerrten Anteile und ist dementsprechend extrem sauber und ohne Überschwinger. Zusätzlich lässt sich, je nach Wunsch des Hörers, das Zusammenspiel des Lautsprechers mit dem ihn umgebenden Raum optimieren und mit Hilfe von Filtern anpassen.





Technische Daten

In der neu entwickelten Elektronik im FPGA-Design ("Field Programmable Gate Array") ist ein Software-basierter Digitaler Signalprozessor (DSP) implementiert, der das mathematische Modell des Lautsprechers mit allen relevanten physikalischen Eigenschaften abbildet und in jeder Sekunde zig tausend Mal die korrekte Entzerrung berechnet. Dabei wird der Lautsprecher bestehend aus Chassis, Gehäuse und Elektronik als Gesamtsystem betrachtet und komplett korrigiert. Dies bedeutet für den gesamten Mittelhochton-Bereich eine exakte Vorausregelung ohne jeglichen Regelschleifenfehler und Totzeit. Die verwendeten AD- bzw. DA-Converter sind "State of the Art" und überstreichen in der Performance und Dynamik einen Bereich, der absolut "live"-tauglich ist.

In der BMLine 80 arbeitet über den gesamten Bass-Mid-Frequenzbereich die nochmals weiterentwickelte und patentierte  B&M-eigene DMC™-Regelung . So wird auf analoge Weise dieselbe exakte Musikwiedergabe erreicht wie im oberen Frequenzband der DSP per FIRTEC(TM) erzielt. Die Kombination aus digitaler Signalverarbeitung in Verbindung mit der analogen  B&M-eigenen DMC™-Regelung bewirkt eine exakte Linearisierung in Betrag und Phase. Die BMLine hat somit einen konstanten Phasenverlauf von 0° oder musikalisch ausgedrückt: Alle Frequenzen erreichen zur gleichen Zeit das Ohr des Zuhörers. Das Resultat ist eine unglaublich impulstreue Wiedergabe in Verbindung mit einer exakten räumlichen Darstellung der Bühne und des Panoramas.

Front 1 x:
  1"-Fraunhofer-Lineradiator

  (Pat. DE102015102643A)

Front 6 x:
  8"-Carbonmembran-Chassis mit B&M-DMC(TM) - Sensorregelung und
  FIRTEC™-Equalisation

Rückseite 4 x:
  8"-Carbonmembran-Chassis mit B&M-DMC(TM) - Sensorregelung und
  FIRTEC™-Equalisation

Endstufen:
  Bass-Mid: 10 x 250W

Höhen: 1 x 300W

Signalverarbeitung:
  B&M-FPGA mit softwarebasiertem DSP

Raumanpassung:
  Raumanpassung durch 6 parametrische Filter,
  Distance Shift,
  Subwoofermode,
  über B&M-PPG

Controller:
  optionales B&M-PPG:
  mit 6 Filterbänken
  (4 direkt über Tasten erreichbar)

Frequenzbereich:
  22 - 24000Hz (+/-3dB)

Eingangsempfindlichkeit:
  bis 10dBu

AD-Converter:
  24 Bit Sigma Delta DA-Converter bis 192KHz

DA-Converter:
  24 Bit Sigma Delta DA-Converter (192KHz)

Analog IN, OUT:
  XLR-symmetrisch,
  Subwoofer-Out

Digital IN:
  XLR-symmetrisch AES3-IN

Maße:
  Gewicht: 102cm x 198cm x 86cm
  (Breite - Höhe - Tiefe)

  170Kg


 

horns-bm80.pdf (1.17MB)
horns-bm80.pdf (1.17MB)
B&M-Horns-ENG.pdf (1001.93KB)
B&M-Horns-ENG.pdf (1001.93KB)


 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte